Aufteilungsplan

Wer ein Zwei- oder Mehrfamilienhaus oder ein Geschäftshaus mit mehreren Einheiten nach den Bestimmungen des Wohnungseigentumsgesetzes (WEG) rechtlich in Eigentumswohnungen und/oder gewerbliche Teileigentumseinheiten aufteilen will, muß eine Teilungserklärung zum Grundbuchamt einreichen (lassen durch den Notar). Diese Teilungserklärung enthält die rechnerische Aufteilung in bestimmte Miteigentumsanteile nach Bruchteilen und die tatsächliche Aufteilung in bestimmte Einheiten (Wohnungen oder andere Einheiten wie Büros, Läden, Gewerbeeinheiten), die als Sondereigentum bezeichnet werden. Diese Aufteilung erfolgt durch den Aufteilungsplan, in dem die einzelnen Miteigentumsanteile (Bruchteile am Eigentum) aufgezählt sind, und durch die beigefügten Bauzeichnungen, aus denen die genaue örtliche Lage der einzelnen mit fortlaufenden Nummern gekennzeichneten Sondereigentumseinheiten (Wohnungen etc.) hervorgeht. Dem Aufteilungsplan ist eine amtliche Abgeschlossenheitsbescheinigung beizufügen, die die zuständige Baubehörde erteilt. Darin wird bescheinigt, daß die einzelnen Einheiten in sich abgeschlossen sind.

Unsere Webseite nutzt Cookies. Wenn Sie auf dieser Webseite bleiben, nehmen wir an, dass Sie damit einverstanden sind. Sie können die Cookies auch wieder löschen. Wie das geht, erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen