Grundpfandrecht

Grundschulden, Hypotheken und Rentenschulden sind Grundpfandrechte, die in der Dritten Abteilung des Grundbuchs zugunsten der jeweils Berechtigten (meist Banken, Sparkassen etc.) eingetragen sind. Sie dokumentieren die Verpfändung des belasteten Grundbesitzes für den eingetragenen Gläubiger, der dann, wenn die durch die Grundpfandrechte besicherten Forderungen (Darlehensforderungen etc.) nicht vereinbarungsgemäß bedient werden, das Grundpfandrecht kündigen und den verpfändeten Grundbesitz durch Zwangsverwaltung oder Zwangsversteigerung für die Befriedigung der dadurch besicherten Forderungen verwerten können.

Unsere Webseite nutzt Cookies. Wenn Sie auf dieser Webseite bleiben, nehmen wir an, dass Sie damit einverstanden sind. Sie können die Cookies auch wieder löschen. Wie das geht, erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen